Stadtradelstart: Go, Team Waaghäusl, go!

biking photo

Hallo Team Waaghäusl,

ab morgen geht’s dem Restwinterspeck wieder an den Kragen: ab auf’s Rad und bis zum 10. Juli fleissig strampeln. Prima dass ihr mitmacht!

Noch nicht registriert?
Hier geht’s lang:
https://www.stadtradeln.de/index.php?L=1&id=171

Bevor es losgeht muss ich noch einige Dinge loswerden:
Wie ihr vielleicht wisst, haben wir im vorigen Jahr den ersten Platz belegt.
Eigentlich sollte das ein Grund zur Freude sein, allerdings hat mir die Art und Weise, wie unser Kilometerstand zustande kam, überhaupt nicht gefallen, die Preisverleihung noch weniger und ich habe ernsthaft überlegt, in diesem Jahr nicht an den Start zu gehen.
Damit es in diesem Jahr rund läuft, bitte ich euch alle, ein paar Dinge unbedingt zu beherzigen:
1. Jeder fährt nur in einem Team mit.
2. Jeder trägt nur die TATSÄCHLICH GEFAHRENEN Kilometer ein.
Die Kilometerhatz hat im vergangenen Jahr skurrile Züge angenommen.
Das willkürliche Eintragen führt sicher bald dazu, dass vier sechste Klassen vom Computer aus in drei Wochen fünf Mal den Erdball umrunden, weil ihnen dafür ein Eis ausgelobt wurde und Planegg dafür sogar Preise einheimst – allerdings macht so ein Vorgehen das Projekt Stadtradeln langfristig kaputt.
Dass man durch derart unsportliches Verhalten andere, ehrliche Teams um den verdienten Preis für ihre Anstrengungen bringt, ist klar. Außerdem nimmt man dem eigenen Team und sich selbst die Möglichkeit, die eigene Radlleistungsentwicklung über Jahre hinweg betrachten zu können. Und das ist schade.
Lange Rede, kurzer Sinn:
Nur wenn’s ehrlich läuft haben wir Spaß an der Sache.
Ladet lieber noch Freunde und Bekannte ein, mit zu machen: im Team Waaghäusl ist noch Platz.
Viel wichtiger als gefahrene Kilometer ist die auf dem Rad verbrachte Zeit, denn:
Stress und Leistungsdruck haben die meisten woanders schon genug.
Ende der Ansprache: Los geht’s!
Ab Mitte kommender Woche soll das Wetter mitspielen, am Mittwoch ist die erste Tour angesagt. Details folgen.
Zum Abschluss noch ein Tipp für Smartphonebesitzer:
Es gibt eine Stadtradelapp. Scheint noch nicht ganz ausgereift zu sein, ist aber kinderleicht zu bedienen: https://www.stadtradeln.de/app.html.

Vielen Dank für’s bis hier unten lesen und ab auf’s Rad,
Kette rechts,

Jan

Photo by Zach Dischner